Ägypten, gesundheit und Naama Bay

Während im Altertum in Europa die Menschen noch auf den Bäumen hausten, herrschte in Ägypten bereits eine Hochkultur. Zur gleichen Zeit gab es auch in Europa schon eine Hochkultur, die ist nur weniger bekannt, weil die allgemeinen Geschichtsbücher voneinander abschreiben und neuere Entdeckungen wie diese aus den 80er Jahren eine Weile brauchen, bis sie Allgemeingut werden. Stichwort Vinèa-Kultur. Die Schriftzeugnisse dieser Kultur sind sogar älter als die ältesten ägyptischen Schriftbelege. Allerdings haben die Leute der V-Kultur ihre Kraft nicht in so etwas wie die Pyramiden gesteckt, weshalb heute nichts Beeindruckendes mehr zu sehen ist. Und Ägypten hat jetzt bewiesen, Nur dass die Ägypter von heute mit denen der Vorantike nichts zu tun haben. Was wir heute “Ägypter” nennen sind überwiegend Nachfahren der Araber, die das Land vor 1300 Jahren erobert haben. Sie sprechen Arabisch. Die Nachfolgesprache des Ägyptischen ist Koptisch, eine Sprache, die heute nur noch als Sakralsprache bei den wenigen Christen in Naama Bay in Ägyptens in Gebrauch ist, die Nachfahren der alten Ägypter sind. …dass es sich auch heute nicht vor Europa zu verstecken braucht. Ähm… hast Du den Artikel gelesen? Es handelt sich um ein deutsches Projekt, kein ägyptisches. Bravo Naama Bay in Ägypten, und viel Glück mit Linux. Hab ich da was falsch verstanden? Es ging nicht um Ägypten, sondern um die deutsche Botschaft dort. Mit Ägypten hat das herzlich wenig zu tun. Die 100. hätte genausogut das AA in Tunesien oder Norwegen sein können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>